Närrische Kolpingsfamilie Opladen


Warm anziehen ...

- dass müssen sich die Mitglieder der Leverkusener Karnevalsvereine nicht nur in der kommenden „Corona-Session“ im übertragenden Sinne, sondern auch ganz real: Karneval wird schließlich im Winter gefeiert. Sehr glücklich sind wir deshalb über die Spende von 22 Winterjacken. Dem Sponsoring von Sparkasse Leverkusen und VR Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen ist es zu verdanken, dass wir ab sofort auch bei Außenveranstaltungen wie der LaFuZo ein einheitliches Bild abgeben können. „Darüber bin ich wirklich sehr froh“, sagte NKFO-Präsident Andreas Schöllmann bei der Übergabe der Jacken Mitte Oktober im Pfarrsaal von St. Remigius.

Herzlich dankten er und NKFO-Vorsitzender Hermann-Josef Bothmann den Vertretern der Geldinstitute für die großzügige Unterstützung der närrischen Brauchtumspflege. Reymund Hermanski von der Sparkasse und Michael Schmitz von der VR Bank hatten es sich nicht nehmen lassen, die schwarzen Jacken, die auf Brust und Rücken das Logo der Närrischen Kolpingsfamilie ziert, persönlich zu übergeben. Bei der Gelegenheit konnten Sie sich auch gleich davon überzeugen, dass das Geschenk seinen Zweck voll erfüllt: Schon nach wenigen Minuten Posieren fürs Foto stand den meisten der Schweiß auf der Stirn. Herzlichen Dank an Jörg Brocks, der das fotografisch festgehalten hat.


Un mer trecke durch die Stadt ...

... hieß es am Rosenmontag. Pünktlich ab 13.33 Uhr regnete es statt Wassertropfen Kamelle, die unsere Fußgruppe und unsere Wagen-Mannschaft fleißig unter das närrische Volk brachten. Mit Blick auf die Kostüme kam der ein oder andere Jeck am Straßenrand auf die Idee, statt Kamelle oder Bützjer Handys "errufen" zu wollen, aber wie schon die ganze Session waren wir völlig undigital, dafür aber mit janz vill Hätz un Siel unterwegs. Wie das aussah, davon gibt es hier - vor allem dank Bernd und Markus Hillebrand - ein paar Eindrücke.


Die Mischung macht's ...

... das zeigte sich einmal mehr am Karnevalssonntag auf unserer ausverkauften Familiensitzung in der Stadthalle Bergisch Neukirchen. Ob bekannte Künstler wie Fiasko oder der Nubbel oder Unbekanntere wie Annemie Krawtschak oder die "Band of Plenty" - jede Nummer zog. Ob Tanzgruppe (Neustadtfunken Opladen, Rot-Weiß Bechen), Gesangsduo (Et Zweijestirn) oder volle Bühne beim Prinzenaufzug - alle wurden gefeiert. Und während man beim Lied "Der Himmel vun Kölle" von Knubbelfutz & Schmalbedaach eine Stecknadel hätte fallen hören können, gab es bei "Druckluft" zum Schluss kein Halten mehr. Je tausend Dank an unser fantastisch einmaliges Publkium und unseren ebenso fantastisch einmaligen Literaten Klemens Hantke!

Ein paar Impressionen von der Sitzung gibt es hier - herzlichen Dank an Jörg Brocks für die stimmungsvollen Fotos - weitere Bilder unter www.wirsindopladen.de.


Da simmer dabei ...

... un dat is prima! Ob "Schwadbud" oder Rathaussturm an Weiberfastnacht oder LaFuZo an Karnevalssamstag - wo in Opladen Fastelovend gefeiert wird, ist die Närrische Kolpingsfamilie vertreten. Wie das aussieht, gibt es - verbunden mit Dank an Bernd Hillebrand für die Fotos - hier zu sehen.


Beim Fest am Dom bis in die Früh ...


... konnten wir Norbert Roß, Harald Spanner, Thomas Neubert und Christopher Schwarz als neue Ehrensenatoren begrüßen. Wir durften erleben, was das Kindertanzkorps und die Mächengarde der KG Altstadtfunken drauf haben und mit Prinz Kerbi I. "feiern, feiern, feiern". Jens Schubert durften wir den Titel des 11. Bohnenkönigs verleihen, Margret Beckers und Roland Lünnemann für elf Jahre in den Reihen der Ehrensenatoren beglückwünschen und mit Wicky Junggeburth einen Mann der echt kölschen Tön bejubeln. Ein ganz herzliches Dankeschön allen, die ihren Teil zum Möglichmachen dieses schönen Festes beigetragen haben.

Das erste Alaaf ...

..
der neuen Session, die ersten Ordensverleihungen, die ersten Bützjer, die erste Begegnung mit Prinz Kerbi I., ... an "ersten Malen" mangelte es nicht bei der Sessionseröffnung. Schön war es, Euch alle wiederzusehen! Schön, mit Euch zu feiern! Danke allen, die dazu beigetragen haben, dass wir so einen gelungen Start in die Session 2019/2020 hatten. Ein besonderer Dank dem Kinder- und Jugendtanzcorps der Rheinkadetten, der Mädchengarde der KG Altstadtfunken und dem "Rüsrother Jung" Peter Schaeben. Was wäre der Karneval ohne Tänze und Büttenreden? Und was wäre diese Seite ohne Bilder, die davon berichten? Deshalb: Ein herzliches Dankeschön auch an Fotograf Jörg Brocks von www.wirsindopladen.de.

www.allesvonOP.de ...

...
lautet das Motto der Karnevalssession 2019/20, die wir am Freitag, 15. November, um 19.11 Uhr mit einem kräftigen "Kolping Alaaf" im Pfarrsaal St. Remigius willkommen heißen werden. Bis dahin machen wir uns für Euch Gedanken um einen passenden Orden, einen tollen Wagen, klasse Kostüme, ein mitreißendes Sitzungsprogramm, ... kurz: alles, was den Karneval "in unserm Veedel" so schön macht.

Einen Überblick über unsere Termine gibt es hier. Außerdem findet Ihr auf diesen Seiten Informationen über unseren Verein und seine Geschichte. Wer Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge hat, kann jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen.


Un mer trecke durch die Stadt ...


Herzliche Einladung an alle Interessierten, bei der Fußgruppe der Närrischen Kolpingsfamilie im Opladener Rosenmontagszug mitzugehen. Die Teilnahme kostet 35 Euro inklusive Kostüm, Wurfmaterial und Versicherung. Anmelden könnt Ihr Euch dazu bis 15. Dezember über das unten zum Download stehende Formular. Ohne geht es wegen der nun schon nicht mehr ganz so neuen DSGVO leider nicht. Bei Fragen könnt Ihr Euch aber selbstverständlich gerne an uns wenden unter E-Mail vorstand@nkfo.de.

Letzte Änderung am Sonntag, 25. Oktober 2020 um 18:15:53 Uhr.

Zugriffe heute: 11 - gesamt: 1768.